Produktvorstellung: Babyphone Philips AVENT ECO DECT

Veröffentlicht am von Stubenwagen

Sicherheit beim Schlafen

Mittlerweile gehört ein Babyfon am Babybettchen genauso dazu wie ein Schlafsack. Die meisten Babys schlafen in ihrem eigenen Zimmer und die Eltern können das Baby meist nicht direkt hören. Da schafft ein Babyphone etwas Freiraum und die Eltern können beruhigt Abends auf der Couch sitzen, während das Baby im Bettchen schläft.

Die meisten Babyphone funktionieren problemlos auch durch mehrere Geschosse bzw. dicke Zwischenwände. Man sollte sich natürlich vorher über die Reichweite des Babyphones informieren.

Wir haben uns das Philips SCD525/00 AVENT ECO DECT-Babyphone mal etwas genauer angeschaut.

Philips SCD525 AVENT ECO DECT Babyphone

 

 

Die Spezifikationen das Avent ECO DECT

Wir der Name schon erkennen lässt läuft die Frequenz auf DECT. Dabei stehen 120 Kanäle zur Verfügung, sodass es auch kein Problem mit anderen DECT Geräten oder ähnlichen Babyphonen gibt. Das Babyphone von Avent überwacht automatisch ob die Verbindung und meldet, wenn der Empfänger den Sender verliert. Im Eco-Modus hat das Gerät eine Reichweite von 260 Metern. Das ist schon recht viel und man kann sich auch mal im Garten oder vor dem Haus aufhalten, ohne dass der Empfang gleich abreist.

Das Babyphone verfügt über eine Gegensprechanlage. Was sich als äußerst angenehm erweist, wenn das Kind etwas älter ist und versteht, was man ihm über das Babyphone mitteilt. So deckt sich unsere Tochter zum Beispiel gern mal Nachts ab. Dann reicht es, wenn ich ihr sage, deck dich bitte wieder zu. Und schon können alle weiter schlafen. Das Sendegerät, welches beim Kind steht hat dazu ein angenehmes Nachtlicht, mehrere Einschlaflieder und einen Temperatur-Sensor, der die Raumtemperatur misst. Die Lichtfunktion, sowie die Einschlaflieder kann man jederzeit über das Eltern-Teil aktivieren und deaktivieren. Das finde ich wirklich klasse und erspart einem sicherlich das ein oder andere Mal das Aufstehen.

Natürlich gibt das Babyphone auch eine Warnung aus, wenn die Batterieladung sich dem Ende neigt. Die Lautstärke und die Empfindlichkeit kann manuell geregelt werden.

 

Hoher Neupreis des Babyphones

Was viele Eltern erst einmal abschreckt ist natürlich der relativ hohe Neupreis. Allerdings muss man hier natürlich klar sagen, dass die Nutzungsdauer den Preis absolut relativiert. Über die Jahre musste ich als Mama feststellen, dass man doch jede Menge Sachen kauft, die man dann doch irgendwie nur ein halbes Jahr nutzen kann. So viele Dinge, die man kauft sind wirklich teuer und nach 6 Monaten werden sie schon nicht mehr benötigt. Unsere Tochter ist nun vier Jahre alt und wir nutzen unser Babyphone immer noch. Da verteilt sich der Kaufpreis quasi auf die vielen Jahre. Unser erstes Babyphone war leider Schrott, sodass ich beim zweiten Babyphone etwas ordentliches wollte. Man sollte also lieber gleich ein hochwertiges Gerät kaufen, anstatt bald fest zu stellen, dass man nachkaufen muss oder eben mit der schlechteren Qualität leben muss.

 

Fazit zum Philips Avent ECO DECT

Die Bewertungen sprechen natürlich für sich. Die meisten Eltern sind mit dem Gerät zufrieden. Das Gerät wirkt hochwertig und die Funktionen lassen keine Wünsche offen.

Die Vorteile sind:

  • Auch leise Töne werden sofort übertragen
  • Kleines Elternteil
  • Schlaflieder und Lichtfunktion
  • Hohe Reichweite
  • Lange Akkulaufzeit (24h)
Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.